• DE
  • EN
  • FR
  • International Database and Gallery of Structures

Advertisement

Das neue Dach des Zentralen Omnibusbahnhofs

Author(s):


Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Stahlbau, , n. 7, v. 73
Page(s): 451-460
DOI: 10.1002/stab.200490126
Abstract:

Weithin sichtbares Markenzeichen des neuen Zentralen Omnibus Bahnhofs (ZOB) Hamburg ist das signifikante Dach, das sich mit über 4000 m² und einer Länge von knapp 200 m über die gesamte Anlage spannt. Die Anordnung der Bustaschen führte zu der sichelförmigen Geometrie des Daches, das wie ein überdimensionaler Bumerang über dem Busbahnhof mit seinen Betriebsgebäuden schwebt. Das Dach steht einseitig auf einer Kolonnade schlanker Stützen, die dem Bogen der in 12 m Höhe liegenden, gekrümmten Stahl-Stabrippenschale folgt. Daran angeschlossen sind Kragträger unterschiedlicher Länge, unter denen die großflächige Glaseindeckung punktförmig an Pfetten abgehängt ist. Der Beitrag beschreibt den Entwurf, die Konstruktion und ausgewählte Besonderheiten bei Herstellung und Montage.

Keywords:
assembly laminated safety glass
Available from: Refer to publisher

Structures and Projects

Structure Types

Structurae cannot make the full text of this publication available at this time. The full text can be accessed through the publisher via the DOI: 10.1002/stab.200490126.
  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10021676
  • Published on:
    07/10/2005
  • Last updated on:
    30/09/2018