• DE
  • EN
  • FR
  • International Database and Gallery of Structures

Advertisement

Woher kommen die Bemessungswerte der Verbundspannung?

Author(s):
Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 1, v. 105
Page(s): 53-59
DOI: 10.1002/best.200900048
Abstract:

"Wenn über den Verbund neu nachgedacht wird, dann ist es sicher hilfreich, die Überlegungen, die seinerzeit zur Festlegung der Kriterien für die Verbundcharakteristik und der Verbundgüte führten, zu kennen." Dieser wichtige Gedanke von Rehm soll Ausgangspunkt sein, die vielgestellte Frage nach dem Ursprung der heute gültigen Bemessungswerte der Verbundspannung im Grenzzustand der Tragfähigkeit näher zu betrachten. Die Kenntnis der in der Vergangenheit zugrunde gelegten Kriterien ist für eine Bewertung und Einordnung von bisher wenig untersuchten Einflussparametern auf das Verbundverhalten zwischen Bewehrungsstahl und Beton von großer Bedeutung. Im vorliegenden Aufsatz wird erneut die damalige Diskussion über die Bestimmung von zulässigen Verbundspannungen für Normalbeton direkt aus Verbundversuchen aufgegriffen und diskutiert.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10058589
  • Date created
    17/11/2010
  • Last Update
    13/08/2014