• DE
  • EN
  • FR
  • International Database and Gallery of Structures

Advertisement

Share

Follow

Einfluss der Eigenspannung auf die Rissbildung bei dicken Bauteilen im jungen Betonalter

Author(s):


Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 102
Page(s): 215-222
DOI: 10.1002/best.200700541
Abstract:

Entsprechend den geltenden nationalen und internationalen Massivbaunormen darf die in Stahlbetonbauteilen von Bewehrung aufzunehmende Kraft bei überwiegender Zwangbeanspruchung mit zunehmenden Bauteildicken bis auf 50% reduziert werden. Als Begründung werden Eigenspannungen genannt. Die Ergebnisse einer umfangreichen FE-Untersuchung zu den Eigenspannungen während der Betonerhärtung haben bestätigt, dass der Einfluss der Eigenspannung auf die Risslast mit der Bauteildicke zunimmt. Deren Zusammenhang ist jedoch sehr komplex, so dass die heutige Annahme zur Zwangkraft für die Begrenzung der Rissbreite infolge Zwangbeanspruchung nur als eine pragmatische Vorgehensweise bewertet werden kann. Für einen mechanisch fundierten Bemessungsvorschlag sind weitere Untersuchungen erforderlich.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10028938
  • Date created
    16/08/2007
  • Last Update
    15/08/2014