• DE
  • EN
  • FR
  • International Database and Gallery of Structures

Advertisement

Share

Follow

Einsatz von GFK-Bewehrung bei der Ausführung des U-Bahnhofs Brandenburger Tor

Author(s):


Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Bautechnik, , n. 9, v. 82
Page(s): 614-624
DOI: 10.1002/bate.200590189
Abstract:

Momentan wird in Berlin der U-Bahnhof Brandenburger Tor erstellt, der 2007 als vor-läufiger Endhaltestellenbahnhof des Shuttlebetriebes zum Lehrter Bahnhof bzw. zum Bahnhof Reichstag in Betrieb genommen werden soll. In einem ersten Schritt werden zwei Schlitzwandbaugruben erstellt, von denen aus der Hauptteil des Bahnsteigbereiches bergmännisch im Schutz einer Vereisung aufgefahren wird. Zum Aufbau der Vereisung werden zunächst 30 Mikrotunnel mit einem Durchmesser von 1,60 m vorgetrieben, die dann mit den Gefrierleitungen bestückt werden. Zum Durchfahren mit den Mikrotunneln wurden in Deutschland erstmals hochbeanspruchte Schlitzwände mit Stäben aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) bewehrt, die wegen der geringen Querfestigkeit leicht zerspant werden können.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10022086
  • Date created
    09/10/2005
  • Last Update
    14/08/2014