• DE
  • EN
  • FR
  • International Database and Gallery of Structures

Advertisement

Bemessungsmodell für Stahlfaserbeton

Untersuchungen nach dem Merkblatt des Deutschen Beton Vereins

Author(s):

Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 95
Page(s): 225-231
DOI: 10.1002/best.200000390
Abstract:

Die Bemessungsrichtlinien für Stahlfaserbeton folgen je nach Land unterschiedlichen Ansätzen. Generell kann festgehalten werden, daß das Niveau dieser Bemessungsrichtlinien i. d. R. nicht mit den entsprechenden Normen für Stahlbeton vergleichbar ist. Die Richtlinien erreichen oft nur den Stand von Empfehlungen. Da die Bemessungstheorie des Stahlfaserbetons weit hinter der praktischen Anwendung zurückliegt, bedeutet dies in der Praxis, daß der Stahlfaserbeton oft nur für Bauteile, deren Tragfähigkeit als untergeordnet betrachtet wird, zum Einsatz kommt. Eine gute Bemessungsgrundlage für Faserbetone findet sich im DBV-Merkblatt "Bemessungsgrundlagen für Stahlfaserbeton im Tunnelbau". Für die praktische Anwendung ist sie jedoch etwas zu kompliziert. Der Beitrag stellt ein neues Bemessungsmodell vor, das auf den Ergebnissen zahlreicher Biegezugversuche beruht, die für den verwendeten Stahlfasertyp statistisch ausgewertet wurden.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10011844
  • Date created
    08/12/2003
  • Last Update
    30/09/2018