• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Biografische Angaben

Name: Gerhard Hanswille
Wirkungsstätte(n):
Ausbildung:

Studium des Bauingenieurwesens an der Ruhr-Universität Bochum.

Seit 1993

Universitätsprofessor für Stahlbau und Verbundkonstruktionen an der Bergischen Universität Wuppertal und geschäftsführender Direktor des Instituts für Konstruktiven Ingenieurbau.

Bemerkungen

Partner der Ingenieurgesellschaft HRA, Prüfingenieur für Baustatik und anerkannter Sachverständiger für die Prüfung der Standsicherheit sowie vom Eisenbahn-Bundesamt anerkannter Sachverständiger für Eisenbahnbrückenbau
Vorsitzender des DIN-Normenausschusses Verbundbau, Mitglied in den Projekt-Teams für den Eurocode 4 Teil 1-1 und Teil 2 sowie Mitglied im Sachverständigenausschuss Verbundbau im DIBt.

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Prüfingenieur

Bibliografie

  1. Hanswille, Gerhard (2014): Anwendung der Teile 2 der Eurocodes 3 und 4 für Stahl- und Verbundbrücken - Erste Erfahrungen und europäische Überlegungen zur Weiterentwicklung der Regelwerke. In: Stahlbau, v. 83, n. 4 (April 2014), S. 217-226.

    https://doi.org/10.1002/stab.201410148

  2. Hanswille, Gerhard (2012): Danksagung des Trägers der Auszeichnung des Deutschen Stahlbaues 2012. In: Stahlbau, v. 81, n. 12 (Dezember 2012), S. 985-986.

    https://doi.org/10.1002/stab.201201648

  3. Roik, K. / Hanswille, G. (1984): Beitrag zur Ermittlung der Tragfähigkeit von Reib-Abscherverdübelungen bei Stahlverbundträgerkonstruktionen. In: Stahlbau, v. 53, n. 2 (Februar 1984), S. 41-46.
  4. Roik, K. / Hanswille, G. (1983): Beitrag zur Bestimmung der Tragfähigkeit von Kopfbolzendübeln. In: Stahlbau, v. 52, n. 10 (Oktober 1983), S. 301-308.
  5. Hanswille, Gerhard (2003): Die Bemessung von Stahlverbundstützen nach nationalen und EU-Regeln. In: Der Prüfingenieur (April 2003).
Weitere Veröffentlichungen...

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1001013
  • Veröffentlicht am:
    07.09.2001
  • Geändert am:
    22.07.2014