Advertisement

Share

Follow

Zur Vereinheitlichung der Stabilitätsregeln im Eurocode 3

Author(s):

Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Stahlbau, , n. 9, v. 73
Page(s): 733-744
DOI: 10.1002/stab.200490177
Abstract:

Mit der Überführung der ENV-Fassung des Eurocode 3 in die EN-Fassung ist es gelungen, die Stabilitätsregeln für stabförmige Bauteile (Knicken und Biegedrillknicken), für plattenförmige Bauteile (Plattenbeulen) und für Schalentragwerke (Schalenbeulen) durch die Einführung des Globalschlankheitsverfahrens zu harmonisieren. Die Abminderungsbeiwerte werden über Knick- bzw. Beulkurven bestimmt, wobei der globale Schlankheitsgrad von dem Tragwerk und der Belastungssituation abhängt. Es wird das Vorgehen sowie die Bestimmung der Teilsicherheitsbeiwerte mit Versuchsergebnissen nach EN 1990, Anhang D - Versuchsgestützte Bemessung - vorgestellt. Das Globalschlankheitsverfahrens erlaubt die Bemessung von Bauteilen und Tragwerken, die mit den bisherigen Verfahren nicht nachgewiesen werden konnten.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10021713
  • Date created
    07/10/2005
  • Last Update
    14/08/2014