Advertisement

Share

Follow

Konstruktive Besonderheiten beim Bauen im Bestand: Problemstellungen und Speziallösungen am Beispiel eines Hotelprojekts in der Sächsischen Schweiz

Author(s):


Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 11, v. 103
Page(s): 758-765
DOI: 10.1002/best.200808228
Abstract:

Nach jahrelangem Leerstand wurde die historische Elbzeile am Marktplatz des Orts Bad Schandau südlich von Dresden revitalisiert und zu einem 5-Sterne-Hotel umgebaut. Das überwiegend drei- bis viergeschossige Objekt umfasst rund ein Dutzend Gebäude, die einen zusammenhängenden Häuserblock zwischen dem Marktplatz und dem Elbufer bilden. Nach rund zwei Jahren Bauzeit wurde das Hotel im August 2007 eröffnet.
Der nachfolgende Text behandelt konstruktive Besonderheiten beim Bauen im Bestand und ergänzt somit die Beschreibung der Projektsteuerung und des Bauablaufs in der Ausgabe 04/2008 der Zeitschrift Bautechnik.
Die planerische Herausforderung bei dieser komplexen Bauaufgabe bestand darin, die zahlreichen Einzelhäuser der Elbzeile, die zum Teil unter Denkmalschutz stehen, zu einer Gesamtanlage mit vielen unterschiedlichen Funktionsbereichen zusammenzufassen. Einige der bis zu 350 Jahre alten, am Marktplatz gelegenen Bauten waren nicht mehr zu erhalten und mussten abgebrochen und neu errichtet werden.

Available from: Refer to publisher

Structures and Projects

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10037453
  • Date created
    23/01/2009
  • Last Update
    15/08/2014