• DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Segmentbrücke Greißelbach als Stahlverbundbrücke ohne Abdichtung und Asphalt

Auteur(s):




Médium: article de revue
Langue(s): de 
Publié dans: Stahlbau, , n. 2, v. 85
Page(s): 126-136
DOI: 10.1002/stab.201610357
Abstrait:

Ein neues Konzept im Brückenbau wird im Pilotprojekt Greißelbach umgesetzt. Das Hauptmerkmal des Bauprinzips bildet die Trennung der Tragstruktur in ein Längs- und ein Quertragsystem und die trocken gestoßenen, voll vorgespannten Segmente ohne Abdichtung und Asphalt. Das Haupttragsystem bildet ein VFT-Rahmen als integrales Bauwerk. Durch eine Gleitebene zwischen Segment und Hauptträger bewegt sich die Fahrbahnplatte unabhängig vom Haupttragsystem. Die Bauweise weist eine hohe Qualität und sehr kurze Bauzeiten durch die Vorfertigung sowie große Flexibilität in der Nutzung aus.

Mots-clé:
Méthodes de construction pour ponts
Disponible chez: Voir chez l'éditeur

Ouvrages et projets

Structurae ne peut pas vous offrir cette publication en texte intégral pour l'instant. Le texte intégral est accessible chez l'éditeur. DOI: 10.1002/stab.201610357.
  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10072840
  • Publié(e) le:
    24.04.2016
  • Modifié(e) le:
    24.04.2016