• DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Numerische Untersuchungen zur Pfropfenbildung in offenen Profilen in Abhängigkeit des Einbringverfahrens

Auteur(s):

Médium: article de revue
Langue(s): de 
Publié dans: Bautechnik, , n. 8, v. 85
Page(s): 521-529
DOI: 10.1002/bate.200810040
Abstrait:

Bei der Rammung von offenen Profilen, wie z. B. Rohrprofile, kann sich der Boden im Innern des Profils verspannen und schließlich einen Pfropfen bilden. Dieser Effekt ist für das Einbringen eher hinderlich, jedoch für die Abtragung von Axiallasten nützlich. Es ist aber bislang schwierig vorherzusagen, ob sich in einem gerammten Profil tatsächlich eine Verspannung bzw. ein Pfropfen bildet und wie groß dieser dann ist. Es liegen hierfür lediglich wenige experimentelle Daten vor. In diesem Beitrag werden numerische Untersuchungen vorgestellt, bei denen die Rammung von offenen Stahlbau- und Rohrprofilen numerisch untersucht wird. Anhand der horizontalen Spannungen und der Porenzahlverteilung innerhalb der Profile sind Rückschlüsse auf die Neigung der Profile zur Pfropfenbildung in Abhängigkeit des Rammverfahrens möglich. Zudem können anhand der numerischen Ergebnisse vertiefte Kenntnisse über die Mechanismen, die zu einer Pfropfenbildung führen oder diese verhindern, gewonnen werden.

Disponible chez: Voir chez l'éditeur
Structurae ne peut pas vous offrir cette publication en texte intégral pour l'instant. Le texte intégral est accessible chez l'éditeur. DOI: 10.1002/bate.200810040.
  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10032872
  • Publié(e) le:
    23.01.2009
  • Modifié(e) le:
    15.08.2014