0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Auteur(s):


Médium: article de revue
Langue(s): allemand
Publié dans: Stahlbau, , n. 3, v. 75
Page(s): 194-202
DOI: 10.1002/stab.200610018
Abstrait:

Seit Herbst 2002 überspannt eine gläserne Bahnsteighalle die oberirdische Trasse des neuen Hauptbahnhofs von Berlin. Das zweite filigrane Tonnendach - das Nord-Süd-Dach - wird gerade vollendet. Anstelle der Pfetten historischer Bahnsteighallen spannt eine effiziente Stabschale zwischen schlanken Seilbindern. Das gesamte Dach sowie die abschließenden Seilfassaden stellen höchste Anforderungen an Statik und Detailplanung. Zahlreiche Sonderkonstruktionen, umfangreiche Versuche und nicht zuletzt die Montage bei laufendem Bahnverkehr waren eine große Herausforderung für alle Beteiligten.

Mots-clé:
gares
Disponible chez: Voir chez l'éditeur

Ouvrages et projets

Structurae ne peut pas vous offrir cette publication en texte intégral pour l'instant. Le texte intégral est accessible chez l'éditeur. DOI: 10.1002/stab.200610018.
  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10026143
  • Publié(e) le:
    19.11.2006
  • Modifié(e) le:
    15.08.2014