• DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Auteur(s):


Médium: article de revue
Langue(s): de 
Publié dans: Stahlbau, , n. 4, v. 70
Page(s): 231-244
DOI: 10.1002/stab.200100860
Abstrait:

Im Rahmen von Infrastrukturprogramm zur Besiedelung des Sinai wird derzeit in Ägypten die größte Drehbrücke der Welt gebaut. Sie verbindet das vorhandene Schienennetz auf der Westseite des Suez-Kanals mit dem des vorderasiatischen Raumes. Die aus zwei Überbauten bestehende Fachwerkkonstruktion wurde als Doppelkragarmsystem ausgebildet. Ihr Stahleigengewicht beträgt bei einer Stützweite von 340 m im Mittelfeld und jeweils 150 m in den beiden Endfeldern 10500 t. Die Brückenhälften sind an den Pylonen auf Drehwerken aufgelagert und lassen sich hier elektro-mechanisch von der geschlossenen Position in die Parkposition parallel zu den Ufern des Kanals drehen. Sie geben dann den Verkehr auf einem der wichtigsten künstlichen Seewege der Welt frei.

Mots-clé:
ponts-routes pylônes pont ferroviaire
Disponible chez: Voir chez l'éditeur

Ouvrages et projets

Structurae ne peut pas vous offrir cette publication en texte intégral pour l'instant. Le texte intégral est accessible chez l'éditeur. DOI: 10.1002/stab.200100860.
  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10012452
  • Publié(e) le:
    09.12.2003
  • Modifié(e) le:
    14.08.2014