0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Allgemeine Informationen

Andere Namen: Schiersteiner Brücke
Baubeginn: 11. September 2013
Fertigstellung: 2019
Status: in Betrieb / im Bau

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Einzellige Hohlkastenbrücke
Funktion / Nutzung: Autobahnbrücke
Baustoff: Hauptbrücke:
Stahlbrücke
Structurae Plus/Pro - Jetzt abonnieren!
Vorlandbrücken:
Stahl-Beton-Verbundbrücke

Lage / Ort

Lage: , ,
, ,
Überquert:
  • Rhein
Teil von:
Ersetzt: Rheinbrücke Wiesbaden-Schierstein (1962)
Koordinaten: 50° 2' 12.04" N    8° 12' 41.77" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Gesamtlänge 1 280 m
Stützweiten 46.70 m - 55.00 m - 102.50 m - 205.00 m - 102.50 m - 89.00 m - 102.50 m - 205.00 m - 102.50 m - 70.00 m - 2 x 60.00 m - 52.00 m - 29.84 m
Überbaubreite 2 x 21.72 m
Brückenfläche ca. 54 000 m²
Anzahl der Fahrbahnen 2 x 3
Brücke stromabwärts
Gesamtlänge 1 285.133 m
Brückenfläche 27 907 m²
Brücke stromaufwärts
Gesamtlänge 1 278.776 m
Brückenfläche 27 769 m²

Massen

Baustahl 40 900 t
Betonvolumen 65 900 m³
Volumen der Erdarbeiten 40 700 m³

Kosten

Baukosten Euro 206 000 000

Baustoffe

Pfeiler Stahlbeton
Überbau der Hauptbrücke Stahl
Überbau der Vorlandbrücken Stahlverbund
Widerlager Stahlbeton

Anwendungsberichte und verwendete Produkte

Neubau der Rheinbrücke Schierstein

Neubau der Rheinbrücke Schierstein

Rund fünf Jahre Bauzeit ist für den Neubau der Autobahnbrücke A643 geplant. Sie verbindet auf 1.280 m Länge Mainz mit Wiesbaden. Insgesamt werden ca. 35.000 t Stahl für die längste Straßenbrücke Hessens verbaut. Die gesamten Verbindungs ... [mehr]

Neubau Schiersteiner Brücke: Kalottenlager für 6.000 t Auflast

Neubau Schiersteiner Brücke: Kalottenlager für 6.000 t Auflast

Die Schiersteiner Brücke gehört zu den bedeutendsten Neubauten deutscher Autobahnbrücken. Die Herausforderung ist das enorme Bauwerksgewicht, das in den Brückenlagern Auflasten von bis zu 6.000 t sowie große ... [mehr]

Chronologie

11. September 2013

Erster Spatenstich für den Ersatzneubau in Anwesenheit von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch und dem rheinland-pfälzischen Infrastrukturminister Roger Lewentz.

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20043396
  • Veröffentlicht am:
    04.02.2009
  • Geändert am:
    13.09.2018