• DE
  • EN
  • FR
  • Base de données et galerie internationale d'ouvrages d'art et du génie civil

Publicité

Neubau der nördlichen Monbijoubrücke über die Spree in Berlin-Mitte

Auteur(s):

Médium: article de revue
Langue(s): de 
Publié dans: Stahlbau, , n. 2, v. 76
Page(s): 87-93
DOI: 10.1002/stab.200710010
Abstrait:

Im Oktober 2006 wurde nach sechs Jahren Bauzeit das Bodemuseum als nordwestlicher Abschluß der Museumsinsel in Berlin-Mitte wieder eröffnet. Die Verbindung der Spandauer Vorstadt mit der Museumsinsel über die Spree erfolgt über die nördliche Monbijoubrücke. Für die im Krieg zerstörte zweifeldrige Bogenbrücke war ein Ersatzbauwerk zu errichten, welches in Anlehnung an die historische Brücke als einfeldrige natursteinverkleidete Bogenbrücke ausgeschrieben wurde. Im Zuge der Ausführungsplanung erforderten der gering tragfähige Baugrund am nördlichen Ufer und die Natursteinverblendung des Überbaus eine besonders sorgfältige Planung und Ausführung. Nach 14 Monaten Bauzeit wurde der Neubau am 12. Oktober 2006 rechtzeitig zur Eröffnung des Bodemuseums fertiggestellt.

Mots-clé:
passerelles piétonnnes dalle orthotrope
Disponible chez: Voir chez l'éditeur

Ouvrages et projets

Structurae ne peut pas vous offrir cette publication en texte intégral pour l'instant. Le texte intégral est accessible chez l'éditeur. DOI: 10.1002/stab.200710010.
  • Informations
    sur cette fiche
  • Reference-ID
    10028830
  • Publié(e) le:
    16.08.2007
  • Modifié(e) le:
    15.08.2014