^ Der Bahá'í-Tempel für Südamerika in Santiago de Chile | Structurae
0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Der Bahá'í-Tempel für Südamerika in Santiago de Chile

Autor(en):



Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 10, v. 83
Seite(n): 693-700
DOI: 10.1002/stab.201410200
Abstrakt:

Der "Tempel des Lichts" in Chile ist einer von acht Bahá'í-Tempeln. Die weltweit verbreitete monotheistische Bahá'í-Religion beruft sich auf die Schriften ihres Religionsstifters Bahá'u'lláh. Die ca. sieben Millionen Anhänger leben heute vor allem in Indien, dem Iran, Afrika, Nord- und Südamerika. Das Konzept aller Tempel sieht vor, dass sie zu einem spirituellen Zentrum werden, in dessen Umgebung sich soziale, humanitäre und Bildungseinrichtungen für die Bevölkerung befinden. Nach vielen Jahrzehnten Planungszeit wird dieses einzigartige Bauwerk nun in die Realität umgesetzt. Die Niederlassung Würzburg der Josef Gartner GmbH erhielt den Auftrag für die Planung, Fertigung und Montage der kompletten Struktur ab Oberkante Betondecke. Die Montage begann im Herbst 2013 und soll bis Mitte 2015 beendet sein.

Stichwörter:
Erdbebenbemessung Fassade Errichtung Fertigung Montage Herstellung Haupttragwerk Gussglas Erdbebenbemessung
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/stab.201410200.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10070548
  • Veröffentlicht am:
    21.10.2014
  • Geändert am:
    09.12.2014