• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Schalungen und Gerüste für Teilchenbeschleuniger FAIR in Darmstadt

Der Teilchenbeschleuniger FAIR ist gegenwärtig eines der größten Forschungsvorhaben weltweit. Hier werden in Zukunft rund 3.000 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Geheimnisse des Universums erforschen, indem sie Ionen und Antiprotonen auf nahezu Lichtgeschwindigkeit beschleunigen. Beim Aufprall der Teilchen auf eine Materialprobe werden Erkenntnisse gewonnen, die für die unterschiedlichsten Forschungsgebiete genutzt werden können.

FAIR steht für „Facility for Antiproton and Ion Research“. Die Anlage entsteht seit Sommer 2017 beim GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung in Darmstadt. Nach Fertigstellung wird FAIR künftig einzigartige Forschungsmöglichkeiten bieten, mit denen die Vorgänge im Universum unter Laborbedingungen simuliert werden können.

1.100 m langer, komplexer Ringtunnel in 20 m Tiefe

Um den kleinsten Teilchen auf die Spur zu kommen, muss umso größer gedacht und gebaut werden. Rund 2 Mio. m³ Erde werden hierfür bewegt und über 600.000 m³ Stahlbeton in Form gebracht. Herzstück der riesigen Anlage ist ein 1.100 m langer Ringtunnel in knapp 20 m Tiefe, an den sich mehrere Gebäude und Experimentierstationen anschließen. Der dreizellige Tunnel wird in offener Bauweise hergestellt – mit massiven Bauteilen und einer komplexen Bewehrungsführung: Wände und Decken sind 2 m stark, zwischen Strahlen-, Technik- und Versorgungstunnel liegen Betonabschirmungen mit teils bis zu 6 m Dicke.

Bereits in der Angebotsphase wurde eine Deckentischlösung für die Tunneldecken konzipiert, die dem besonderen Bauablauf mit einer Durchfahrtsöffnung zum Umsetzen der Tische Rechnung trug. Auch die reduzierten Ankerstellen innerhalb der Tunnelwände waren in Verbindung mit einem hohen Vorfertigungsgrad der Wand- und Deckenschalungselemente eine der Vergabegründe für den Weißenhorner Schalungs- und Gerüstspezialisten PERI.

Betonier- und Traggerüst sowie für Treppenzugänge

„PERI UP Flex“ wird in Darmstadt als kranversetzbares Bewehrungs- und Betoniergerüst, aber auch als Traggerüst und für Treppenzugänge eingesetzt. Zur Überbrückung der teils bis zu 20 m Höhendistanzen dienen Treppentürme mit jeweils 1,00 m Stufen- und Podestbreite. Diese lassen sich auch bei Gegenverkehr sowie mit Werkzeug oder Baumaterialien bequem und sicher begehen.

Services
Angeboten von

Referenzen

Darmstadt, Hessen, Deutschland (2025)

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7682
  • Veröffentlicht am:
    07.12.2020
  • Geändert am:
    07.12.2020