0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Biografische Angaben

Name: Georg Beer
Andere(r) Name(n): Georg Behr
Geboren 1527 in , Ludwigsburg (Kreis), Baden-Württemberg, Deutschland, Europa
Verstorben am 15. Juli 1600 in , Baden-Württemberg, Deutschland, Europa

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Architekt

Biographie aus der Wikipedia

Georg Beer (oder Behr; page um 1527 in Bönnigheim; † 15. Juli (oder 17. Juli) 1600 in Stuttgart) war ein deutscher Baumeister der Renaissance.

Leben

Georg Beer erlernte das Bauhandwerk wahrscheinlich beim Stuttgarter Baumeister Aberlin Tretsch. Ebenfalls wahrscheinlich sind Aufenthalte Beers in Frankreich und Italien. 1575 wurde Beer von Herzog Ludwig als Nachfolger von Tretsch zum württembergischen Hofbaumeister ernannt. Sein wichtigster Bau war das Neue Lusthaus in Stuttgart (1584–93). Zu seinen Schülern zählte Heinrich Schickhardt, der ab 1578 bei Beer war und diesem mit dem Regierungsantritt von Herzog Friedrich I. im Amt als Hofbaumeister folgte.

Bauten (Auswahl)

  • 1587–93 Collegium illustre in Tübingen
  • 1589–93 Jagdschloss in Hirsau
  • 1584–93 Neues Lusthaus in Stuttgart
  • 1590 Wiederaufbaupläne für die abgebrannten Städte Schiltach und Loßburg
  • Restaurierung des Mömpelgarder Schlosses

Text übernommen vom Wikipedia-Artikel "Georg Beer (Baumeister)" und überarbeitet am 18. August 2020 unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0.

  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1011351
  • Veröffentlicht am:
    13.08.2020
  • Geändert am:
    13.08.2020