• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Ein Walfisch aus Stahl, Holz und Glas - Die Fassade des Kaufhauses Peek und Cloppenburg in Köln

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 11, v. 74
Seite(n): 803-808
DOI: 10.1002/stab.200590193
Abstrakt:

Mit dem neuen Kaufhaus Peek und Cloppenburg ist ein Bau von herausragender architektonischer Qualität mitten im Herzen der Kölner Altstadt entstanden. Seine Fassade, über die in diesem Aufsatz berichtet wird, war in vielfacher Hinsicht eine besondere Herausforderung für die Tragwerksplanung. Dies betrifft die komplexe Geometrie, die Lagerung auf dem Rohbau vor allem aber die ungewöhnliche und neuartige Kombination der Werkstoffe Stahl und Holz. Aufgelöste vertikale Holzbinder und horizontale Stahlrohre bilden mit diagonalen Stahlseilen eine freitragende Stabschale. Dazu mussten zahlreiche Konstruktionsdetails, insbesonde-re die Holzverbinder, erstmals gelöst werden.

Stichwörter:
Kaufhaus Fassadentragwerk freitragende Stabschale Holzlamellenbinder Lamellenverbinder offene Spiralseile Verglasung Rundhohlprofile
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Bauwerkstypen

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10026084
  • Veröffentlicht am:
    19.11.2006
  • Geändert am:
    15.08.2014