^ Prüfverfahren zur Bestimmung des Versinterungspotenzials von Spritzbeton - Einflussfaktoren | Structurae
0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Prüfverfahren zur Bestimmung des Versinterungspotenzials von Spritzbeton - Einflussfaktoren

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 12, v. 106
Seite(n): 847-852
DOI: 10.1002/best.201100072
Abstrakt:

Das sekundäre Entwässerungssystem von Verkehrstunneln kann durch Versinterungen stark beeinträchtigt werden. Die Zusammensetzung des Bergwassers und spezielle Umgebungsbedingungen sind dafür als Haupteinflussfaktoren anzusehen. Die Zusammensetzung zementgebundener Baustoffe kann jedoch ebenfalls dieses Versinterungspotenzial erhöhen. Ein einfaches Prüfverfahren kann helfen, dieses Potenzial abzuschätzen. Erste Erfahrungen mit diesem Verfahren zur Beurteilung von Spritzbeton, die beeinflussenden Parameter, dessen Genauigkeit und die Grenzen des Verfahrens werden vorgestellt.

Stichwörter:
Dauerhaftigkeit Baustoff Entwässerung Bergwasser Spritzbetonschale Auslaugung Spritzbeton Tunnelentwässerung Abdichtung Calcium Calciumauslaugung Calciumfreisetzung Ringversuch Versinterung Versinterungspotenzial Prüfverfahren Betontechnologie Messsysteme Tunnel
Verfügbar bei: Siehe Verlag
Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/best.201100072.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10067158
  • Veröffentlicht am:
    05.09.2012
  • Geändert am:
    13.08.2014