^ Frostschäden an stählernen Hohlbauteilen | Structurae
0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 8, v. 84
Seite(n): 543-548
DOI: 10.1002/stab.201510288
Abstrakt:

Hohlbauteile werden als luftdicht verschweißte Tragelemente geplant und doch treten gelegentlich Schäden durch inneren Eisdruck auf, wenn Wasser eingedrungen ist, das im Winter gefriert. Fünf Schadensbeispiele werden analysiert und daraus eine allgemeine Beschreibung des Schädigungsverlaufs abgeleitet. Es folgen praxisorientierte Hinweise zur Schadensprävention, wobei der Schwerpunkt auf der Bauwerksprüfung liegt.

Stichwörter:
Bauwerksprüfung Eisdruck Schadensbeispiel Schadensfälle Innenkorrosion Wasseransammlung
Verfügbar bei: Siehe Verlag
Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/stab.201510288.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10072062
  • Veröffentlicht am:
    28.09.2015
  • Geändert am:
    04.10.2016