• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Marina Bay Sands

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 2006
Fertigstellung: 2010
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Lage / Ort

Lage:
Koordinaten: 1° 16' 58.00" N    103° 51' 30.00" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Kanzel Länge 340 m
Auskragungslänge 67 m
Türme Höhe 206.90 m
Anzahl der Stockwerke (oberirdisch) 55
Anzahl 3

Produkte, Services & Berichte

Zur Skyline von Singapur gehört ein neues Wahrzeichen: das im Juni 2010 eröffnete Hotel "Marina Bay Sands" mit drei Türmen mit je 55 Stockwerken. S ...

[mehr]

Chronologie

23. Juni 2010

Offizielle Eröffnung.

Die Beteiligten

Marina Bay Sands ist ein Resort an der Marina Bay in Singapur, das von Las Vegas Sands erbaut und 2010 eröffnet wurde.Das Resort wurde von Architekt und Harvard-Professor Mosche Safdie entworfen, der Stapel von Spielkarten als Vorlage verwendete. Die Architektur des Resorts und wesentliche nachträgliche Gestaltungsänderungen wurden von diversen Feng-Shui-Meistern abgesegnet. Der lokal beauftragte Architekt war Aedas Singapore, die Ingenieurarbeiten wurden von Arup und Parsons Brinkerhoff (MEP) erbracht.

Architektur

Die Anlage besteht aus einem Casino, einem Hotel, einem Konferenz- und Ausstellungszentrum, einem Einkaufszentrum, einem Kunst- und Wissenschaftsmuseum, zwei Theatersälen, diversen Verpflegungsmöglichkeiten, Bars und Nachtclubs sowie zwei schwimmenden Pavillons.

Die drei 55-stöckigen Hoteltürme tragen auf 191 Meter Höhe einen 340 Meter langen Dachgarten. Die für die Öffentlichkeit zugängliche Aussichtsplattform umfasst auf einer Fläche von 1,2 Hektar einen Garten mit Bäumen sowie einen 146 Meter langen Infinity Pool, der aus drei verbundenen Becken besteht und 1424 Kubikmeter Wasser enthält. Dies ist das weltweit größte Außenschwimmbad auf einer solchen Höhe. Von der Dachterrasse, die 3900 Personen Platz bietet, hat der Besucher ein 360-Grad-Panorama auf Singapur. Um die durch Wind verursachten Bewegungen der Türme auszugleichen, wurden vier Bewegungsfugen zwischen den drei Pools mit bis zu 500 Millimeter Breite eingearbeitet. Individuelle Hebestützen unter jedem Pool sollen die zu erwartende unterschiedliche Setzung der Türme ausgleichen und damit den Pool waagerecht halten. Das Resort gilt als die teuerste alleinstehende Kasinoanlage der Welt.

Text entnommen von: Wikipedia "Marina Bay Sands", Version vom 18.06.2019 und bearbeitet unter der Lizenz CC BY-SA 3.0.

Anzeige

Beteiligte

Architektur
Tragwerksplanung
Bauausführung in ARGE (Leitung)
Lager
Mechanik & Elektrik

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20056757
  • Erstellt am
    12.06.2010
  • Geändert am
    24.07.2019