• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Eisenbahnelbbrücke Wittenberge

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1847
Fertigstellung: 1852
Status: abgerissen

Bauweise / Bautyp

Konstruktion: Howe-Träger-Fachwerkbrücke
Drehbrücke
Funktion / Nutzung: Eisenbahnbrücke
Baustoff: Holzbrücke

Lage / Ort

Lage: , , ,
, , ,
Überquert:
  • Elbe

Technische Daten

Abmessungen

Gesamtlänge ca. 1 600 m
Deich Länge 345 m
Fachwerkträger Tiefe 6.05 m
Hauptbrücke Stützweiten 3 × 40 m - 11 × 54 m
Überbau im drehbaren Feld Stützweiten 2 × 12.6 m
Vorlandbrücke 1 Stützweiten 5 × 18.9 m
Anzahl der Bögen 5
Vorlandbrücke 2 Stützweiten 12 × 18.9 m

Baustoffe

Fachwerkträger Holz

Chronologie

1843

Planung einer Eisenbahn von Magdeburg nach Wittenberg.

1847

Genehmigung des Projektes; Beginn der Stromregulierungsarbeiten; Rammen des ersten Spundpfahls zur Strombrücke.

1848

Verzögerung der Arbeiten; aus Geldmangel wird statt einer Eisenkonstruktion auf Holz zurückgegriffen.

1850

Wiederaufnahme der Arbeiten an der Hauptbrücke.

1851

Die erste Lokomotive passiert die Brücke.

1852

Fertigstellung.

1883
- 1884

Howeträger durch Stahlkonstruktion ersetzt (Schwedlerträger).

1905

Entfernung der Drehteile

1910
- 1911

Umbau, Euinfügung eines zweiten Gleises.

1945

Sprengung der Brücke.

Bemerkungen

Von Unruh führte auf einen auf der Baustelle montierten Brückenfeld Belastungsversuche mit Hilfe von 5 Lokomotiven und einer Kompanie Soldaten durch, diese verursachten durch Gleichschritt Schwingungen von 2,66 Zoll.

Profilbreite: 4,15 m; Profilhöhe: 4,80 m

Anzeige

Beteiligte

Entwurf
Bauüberwachung

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20014435
  • Erstellt am
    16.11.2004
  • Geändert am
    05.02.2016