• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Hangsicherung für die Chilina-Brücke

Arequipa, das wirtschaftliche und politische Zentrum im Süden Perus, verfügt seit Kurzem über eine der längsten Brücken des Landes: die 562 m lange Chilina-Brücke.

Da durch die neue Brücke etwa 80 % des Schwerlastverkehrs umgeleitet werden, wird das Stadtzentrum von Arequipa erheblich entlastet.
Das Projekt beinhaltet auch zwei Zufahrtsstraßen. Die nördliche Zufahrt ermöglicht den Zugang zur Chilina-Brücke von der Avenida Chilina über einen 60 m langen Tunnel, der in offener Bauweise erstellt wurde.

Der Bau des Tunnels erforderte eine Hangsicherung des seitlichen Voreinschnitts. DSI Peru lieferte über 1.600 lfm Hohlstab-Bodennägel in Einzellängen von bis zu 6 m. Die Bodennägel wurden in Lagen übereinander eingebaut. Nach Einbau der Bodennägel wurden Bewehrungsmatten montiert, und die Hangoberfläche wurde zusätzlich mit einer Schicht Spritzbeton stabilisiert.

Weiterführende Informationen anfragen

Felder mit einem * müssen ausgefüllt werden, um die Anfrage abschicken zu können.

Anzeige

Bauwerkskategorien

  • Über diese
    Datenseite
  • Product-ID
    7625
  • Erstellt am
    25.03.2019
  • Geändert am
    25.03.2019