• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

René Walther

Biografische Angaben

Name: René Walther
Geboren am 28. März 1928
Lehrer von
Wirkungsstätte(n):

Leben

Walther war der Sohn eines Maschineningenieurs und studierte Bauingenieurwesen an der ETH Zürich mit dem Diplom 1952, forschte an der Eidgenössischen Materialprüfungsanstalt über Tragverhalten von Beton und studierte ab 1955 an der Lehigh University, an der er 1957 promoviert wurde. Danach war er bis 1959 Ingenieur bei der Losinger AG in Bern. 1959 wurde er von Fritz Leonhardt an die Technische Hochschule Stuttgart geholt, wo er 1963 Leiter der Abteilung Stahl und Beton im Otto-Graf-Institut wurde. 1963 gründete er mit Hans Mory das Ingenieurbüro Walther, Mory, Maier in Basel und 1975 wurde er Professor für Betonkonstruktionen an der École Polytechnique Fédérale de Lausanne (EPFL) und war Direktor des Instituts für Stahl- und Spannbeton. 1995 wurde er emeritiert.

Er befasste sich besonders mit Schrägseilbrücken (die Rheinbrücke Diepoldsau von 1985 wurde von ihm konstruiert und 1986 die Rhonebrücke Saint-Maurice) und seine Forschung auf diesem Gebiet ermöglichte den Bau moderner Schrägseilbrücken mit schlanken Längsträgern. Zusammen mit und für Fritz Leonhardt führte er zahlreiche Versuche zum Stahlbeton in Stuttgart aus. Zu seinen Projekten gehörte die Tiefgarage des Kantonsspitals Basel (1972 bis 1974) und der Papierturm des Schweizer Pavillons der Weltausstellung in Sevilla 1992.

Er schrieb ein einführendes Lehrbuch über Stahlbetonbau für Architekten und Monographien über Schrägseilbrücken. Ab 1989 gab er die Reihe Traité de génie civil de l'Ecole polytechnique fédérale de Lausanne heraus. 2005 erhielt er den Fritz-Leonhardt-Preis, 1994 die Freyssinet-Medaille und 1993 die Emil-Mörsch-Denkmünze. 2001 wurde er Ehrendoktor der Universität Stuttgart.

Text übernommen vom Wikipedia-Artikel "René Walther" und überarbeitet am {ts '2019-07-09 14:36:42'} unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0.

Bauwerke und Projekte

Beteiligung an den folgenden Bauwerken und Projekten:

Entwurf

Anzeige

Bibliografie

  1. Walther, René (1965): Calculo de la resistencia a esfuerzo cortante de las vigas de hormigón armado o pretensado. In: Hormigón y acero, v. 16, n. 75 (2. Quartal 1965), S. 9-40.
  2. Leonhardt, Fritz / Walther, René (1961): Beträge zur Behandlung der Schubprobleme im Stahlbetonbau. In: Beton- und Stahlbetonbau, v. 56, n. 12 (Dezember 1961), S. 277-290.
  3. Walther, René (2004): Anreize und Hindernisse beim kreativen Entwerfen. In: Beton- und Stahlbetonbau, v. 99, n. 7 (Juli 2004), S. 587-593.

    https://doi.org/10.1002/best.200490145

  4. Riquois, R. / Walther, René (1951): Aménagement de la chute de Peyrat-le-Château sur la Vienne. In: Travaux, n. 195 (Januar 1951), S. 93.
  5. Walther, René / Treleani, Julien (1993): Construire en béton: synthèse pour architectes. Presses Polytechniques et Universitaires Romandes, Lausanne (Schweiz), S. 368.
Weitere Veröffentlichungen...

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Person-ID
    1001122
  • Erstellt am
    11.11.2001
  • Geändert am
    22.07.2014