0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Wandelbares Membrandach im Innenhof des Wiener Rathauses

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 6, v. 73
Seite(n): 373-380
DOI: 10.1002/stab.200490105
Abstrakt:

Im September 2000 wurde das wandelbare Membrandach über dem Arkadenhof des Wiener Rathauses eingeweiht. Als Regen- und Sonnenschutz für die zahlreichen Veranstaltungen ersetzt die neue 34 m x 32 m große Konstruktion die bisher verwendeten Zelte. An den Längsseiten des Daches sind Schienen angeordnet, auf denen die Laufwagen der in Querrichtung gespannten Tragseile verfahren werden. Die Membran trägt zwischen diesen sogenannten Gratseilen praktisch einachsig in Dachlängsrichtung. Die Dachkehle - zwischen jeweils zwei Gratseilen - wurde so ballastiert, daß sich die Membran beim Verfahren wie eine Ziehharmonika zwischen Grat und Kehle auffaltet.

Stichwörter:
Kehlseile Laufwagen bewegliches Membrandach Gratseile Schleppseile Kombirollen drehzahlgeregelte Motoren speicherprogrammierbare Steuerung Fachwerkträger
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Bauwerkstypen

Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/stab.200490105.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10015444
  • Veröffentlicht am:
    14.07.2004
  • Geändert am:
    14.08.2014