• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Entwicklung von Verbundfertigteilträgern im Brückenbau

Autor(en):





Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 96
Seite(n): 171-180
DOI: 10.1002/best.200100280
Abstrakt:

Im Verbundbrückenbau konkurrierte in den letzten Jahren erfolgreich mit den Massivbauweisen die Verbundfertigteil-Bauweise. Durch den günstigen Einsatz der Baustoffe Stahl und Beton innerhalb des Querschnitts und einer baustellengerechten Konstruktion paßt sich die Bauweise in das entsprechende Umfeld optimal ein. Den Baubeteiligten und Nutzern der VFT-Bauwerke eröffnen sich neue Möglichkeiten in Hinblick auf Schlankheit, Spannweite, Bauzeit, Verkehrsbeeinträchtigung und Gestaltung. Im Beitrag werden Ablauf, Konstruktion und Berechnung dieser Bauweise erläutert und mit ausgeführtn Beispielen näher beleuchtet.

Stichworte: Brücken, Verbundbau, VFT, Fertigteil
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Bauwerke und Projekte

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10004244
  • Erstellt am
    06.12.2002
  • Geändert am
    30.09.2018