• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Stabilität und Bemessung bisymmetrischer schlanker Stahlträger

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 1, v. 76
Seite(n): 57-65
DOI: 10.1002/stab.200710007
Abstrakt:

Der Beitrag behandelt den Einfluß der Geometrie eines Stahlträgerquerschnitts auf sein Grenzbiegemoment. Dabei wird eine vereinfachte Lösung unter Berücksichtigung des Einflusses des Biegedrillknickens und des lokalen Knickens angewendet. Untersucht wurden bisymmetrische frei gelagerte Träger, die an ihren Enden mit Momenten und mit verteilten oder einzelnen Lasten beansprucht wurden. Die Kräfte wurden in den Querschnitts-Schwerpunkten eingebracht.
Geprüft wurde der Einfluß des globalen und lokalen Knickens von Trägern sowie des interaktiven globalen und lokalen Knickens der Flansche hinsichtlich der Grenzbiegemomente bisymmetrischer warmgewalzter Träger oder aus Stegblechteilen zusammengesetzten Trägern. Unter Berücksichtigung der Abminderungsfaktoren für globales und lokales Knicken wurden auch die Auswirkungen veränderter Breite und Dicke des beanspruchten Flansches auf das Grenzbiegemoment des Trägers beurteilt. Weiterhin wurden die effektivsten Flanschbreiten und -dicken hinsichtlich optimaler Nutzung ermittelt. Die Ergebnisse angenäherter Verfahren werden im Aufsatz mit den gemäß Eurocode 3 berechneten verglichen.
Ziel des Aufsatzes ist es, den Einfluß der Trägergeometrie und der Belastungsart auf sein Grenzbiegemoment darzustellen und unter Berücksichtigung des globalen und lokalen Knickens zu beurteilen. Dazu werden die Näherungslösungen und Formeln aus dem Eurocode 3 sowie aus der Norm PN-90/B-03200 genutzt.

Stichwörter:
Grenzbiegemomente globales Knicken lokales Knicken Biegedrillknicken Stabilitätstheorie
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10028827
  • Veröffentlicht am:
    16.08.2007
  • Geändert am:
    15.08.2014