• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Massive Bestandsdecken gründerzeitlicher Bausubstanz

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Mauerwerk, , n. 3, v. 13
Seite(n): 130-134
DOI: 10.1002/dama.200900420
Abstrakt:

Zahlreiche Zustandsbewertungen an Objekten der Gründerzeit, also der Bauphase von ca. 1850 bis 1918, zeigten, dass ab etwa 1870 neuere Typen von Massivdecken unterschiedlichster Ausführung verwendet wurden, wobei unter den sogenannten "Patentdecken" Systeme mit keramischen Füllkörpern vorherrschen. Diese Deckensysteme sind in der älteren und neueren Literatur nur teilweise erfasst, die konstruktive Bewertung setzt daher in vielen Fällen eine genaue Bestandsanalyse voraus.
Der vorliegende Beitrag soll die anhand bisheriger Untersuchungen gewonnenen Erfahrungen aufzeigen und exemplarische Bewertungsansätze vorstellen.

Stichworte: Ziegeldecken, Hohlkörperdecken, Hochbaudecken, Belastungsproben
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10063388
  • Erstellt am
    19.11.2010
  • Geändert am
    13.08.2014