• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Geh- und Radwegüberführung mit ungewöhnlicher Lage bei Hornberg - Entwurf und Ausführung -

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 7, v. 75
Seite(n): 565-572
DOI: 10.1002/stab.200610059
Abstrakt:

In topographisch schwierigem Umfeld wurde vom Regierungspräsidium Freiburg bei Hornberg im Schwarzwald eine behindertengerechte Geh- und Radwegverbindung über die Gutach realisiert. Die ungewöhnliche, symmetrische Brückenlösung besteht aus einer im Grundriß gekrümmten, mittels gespreiztem Pylon abgespannten Stahlverbundkonstruktion. Die Gestaltung, insbesondere die Krümmung im Grundriß, entwickelt sich aus der vorgebenden örtlichen Situation. Bei dem über dem Bach gespreizten Pylon wurde die Form der Krümmung als Stilelement übernommen.
Im folgenden Aufsatz wird auf Fragen der Entwurfsentstehung, der Gründungsproblematik, der Konstruktion und Statik des Tragwerks und auf Fragen der Herstellung eingegangen.

Stichwörter:
Schrägseilbrücken Fußgängerbrücken Montage Vorfertigung Herstellung Verbundplatten gekrümmte Pylone dynamisches Verhalten
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10026207
  • Veröffentlicht am:
    19.11.2006
  • Geändert am:
    15.08.2014