0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Fahnenblechanschlüsse - Verwendung und Berechnung

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 5, v. 74
Seite(n): 366-372
DOI: 10.1002/stab.200590067
Abstrakt:

Fahnenbleche eignen sich in hervorragender Weise für Trägeranschlüsse. Sie bieten vor allem bei der Vorfertigung und bei der Montage wirtschaftliche Vorteile, z. B. gegenüber Stirnplatten- oder Winkelanschlüssen. Diese Vorteile werden durch erhöhten Aufwand bei der statischen Berechnung der Trägerschnittgrößen und bei den Nachweisen für die Fahnenbleche erkauft. Die Berechnung des hier vorgestellten Typs von Fahnenblechanschlüssen wurde bisher in der Literatur kaum behandelt. Deshalb werden im vorliegenden Beitrag grundsätzliche Überlegungen angestellt, und eine prüffähige Nachweisführung wird vorgeschlagen. Diese berücksichtigt neben Schub, Biegung und Torsion die Scheibentragwirkung und das lokale Beulen schlanker Bleche sowie die korrekte Annahme von Gelenken. Der Beitrag ist eine gekürzte Fassung eines 2003 erschienenen Forschungsberichtes.

Stichwörter:
FE-Analyse Fahnenblechanschlüsse Nebenträgermodelle Anschlußbeanspruchung Bemessungsmodell
Verfügbar bei: Siehe Verlag
Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/stab.200590067.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10021829
  • Veröffentlicht am:
    07.10.2005
  • Geändert am:
    14.08.2014