• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Einsatz hochfester Baustähle im Mobilkranbau

Autor(en):



Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 4, v. 69
Seite(n): 295-305
DOI: 10.1002/stab.200000890
Abstrakt:

Hochfeste Baustähle ermöglichen durch Leichtbauweise eine Verringerung der Investitions- und Betriebskosten von Mobilkranen. Die Konstruktion großer Fahrzeuge wird durch Einsatz von Stählen hoher Streckgrenze erleichtert. Trotz der hohen Festigkeitskennwerte verfügen diese Stähle dank fortschrittlicher Stahlwerks-, Walz- und Wärmebehandlungstechnik über eine ausgezeichnete Zähigkeit, günstiges Verhalten beim Kaltumformen und sehr gute Schweißeignung. Gleichzeitig lassen sich engste Dickentoleranzen einhalten. Eine bruchmechanische Bauteilbewertung der modernen hochfesten Grobblechstähle auf der Basis neuartiger Sicherheitskonzepte zeigt, daß die Stähle auch bei Annahme kritischer Beanspruchungsbedingungen ein Zähigkeitsniveau aufweisen, welches das sichere Betreiben von geschweißten Konstruktionen in vollem Umfang gewährleistet. Der Einsatz der hochfesten Baustähle ermöglicht die Verwirklichung völlig neuer technischer Lösungen im Mobilkranbau und hat zur Einführung neuer moderner Krane geführt.

Stichwörter:
Mobilkrane Schwingfestigkeit hochfeste Baustähle wasservergütete Stähle Sprödbruchverhalten Fahrzeugrahmen Drehbühne Teleskopausleger ovales Auslegerprofil Kaltrisse
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10012364
  • Veröffentlicht am:
    09.12.2003
  • Geändert am:
    14.08.2014