• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Bewertung der Sicherheitsanforderungen von Temperatureinwirkungen auf Brücken

Autor(en):


Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Stahlbau, , n. 3, v. 79
Seite(n): 167-180
DOI: 10.1002/stab.201001310
Abstrakt:

Der Aufsatz beschäftigt sich mit Grundlagenuntersuchungen zur Festlegung eines Teilsicherheitsbeiwerts für Temperatureinwirkungen auf Brücken. Zur zuverlässigen Ableitung der angestrebten Aussagen wurde über numerische Langzeitsimulationen die erforderliche Datenbasis geschaffen. Den Berechnungen lagen typische Brückenquerschnitte in Stahl-, Verbund- und Betonbauweise zugrunde. Zur Darstellung repräsentativer Wetterszenarien standen kontinuierliche Wetterdaten eines Zeitraums von drei Jahren zur Verfügung. Die abzuleitenden Grenzwerte wurden unter der Vorgabe einer mittleren Wiederkehrperiode von 50 Jahren über Extremwertbetrachtungen bestimmt. Durch Vergleiche mit den im DIN-Fachbericht 101 angegebenen charakteristischen Werten der Temperatureinwirkungen können analog zur bestehenden Praxis die zu erwartenden Extremwerte in das semiprobabilistische Sicherheitskonzept integriert werden. Mit dieser Vorgehensweise konnte der Zielvorgabe, das bewährte Konzept der Berechnung von Temperatureinwirkungen unverändert zu belassen und die Streubreiten mit einem Sicherheitsabstand zu berücksichtigen, entsprochen werden.

Stichwörter:
DIN-Fachbericht 101 Temperaturanteil Wetter Sicherheitskonzept Querschnittsgruppe Lufttemperatur
Verfügbar bei: Siehe Verlag
Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/stab.201001310.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10058762
  • Veröffentlicht am:
    17.11.2010
  • Geändert am:
    13.08.2014