• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

BEng, CEng, MSc, MICE, ... - eine Analyse angelsächsischer Visitenkarten

Autor(en):
Medium: Fachartikel
Sprache(n): de 
Veröffentlicht in: Bautechnik, , n. 3, v. 87
Seite(n): 139-144
DOI: 10.1002/bate.201010012
Abstrakt:

Visitenkarten ausländischer Gesprächspartner enthalten oftmals — insbesondere wenn der Eigentümer der Karte aus einem britisch geprägten Land kommt — eine Reihe von Abkürzungen, die dem Namen nachgestellt sind. Der Beitrag beschreibt, was sich hinter "Robert Smith BEng(Hons) PhD CEng MICE MIStructE" verbirgt. Dazu wird zunächst verdeutlicht, dass erstens akademische Bauberufe in Deutschland und britisch geprägten Ländern nicht deckungsgleich sind, zweitens die Aus- und Weiterbildung maßgeblich von Berufsverbänden beeinflusst wird und drittens die Abkürzungen entweder akademische Abschlüsse oder von Berufsverbänden verliehene Qualifikationsstufen repräsentieren. Beispielhaft werden sodann die Aus- und Weiterbildung eines civil engineer und die sich daraus entwickelnde Visitenkarte beschrieben. Angefügt werden "Faustformeln", die eine weitgehende Deutung der Visitenkarten baunaher Gesprächspartner ermöglichen.

Stichworte: Visitenkarte, Beruf, Berufsverband, akademischer Grad, Titel, Bauwirtschaft, Großbritannien
Verfügbar bei: Siehe Verlag

Anzeige

  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10058452
  • Erstellt am
    17.11.2010
  • Geändert am
    13.08.2014