^ Bemessungskonzept für wärmedämmende Plattenanschlüsse mit Druckschublagern | Structurae
0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Bemessungskonzept für wärmedämmende Plattenanschlüsse mit Druckschublagern

Autor(en):

Medium: Fachartikel
Sprache(n): Deutsch
Veröffentlicht in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 3, v. 108
Seite(n): 179-187
DOI: 10.1002/best.201200073
Abstrakt:

Plattenanschlüsse sind in der Praxis gängige Konstruktionselemente zur Vermeidung von Schimmelpilz und zur Gewährleistung erhöhter bauphysikalischer Anforderungen. Derartige Elemente bestehen in der Regel aus Stahlzug- und Stahlquerkraftstäben sowie aus Beton- bzw. Stahldrucklagern. Beim Halfen-Iso-ElemenT HIT-HP/HIT-SP wurde das statische System weiterentwickelt und die Querkraftstäbe und Drucklager durch Druckschublager aus faserverstärktem Hochleistungsmörtel ersetzt.

Im vorliegenden Beitrag werden ausgewählte Ergebnisse der experimentellen und numerischen Untersuchungen zum Trag- und Verformungsverhalten von Plattenanschlüssen mit Druckschublagern vorgestellt. Hierbei wird insbesondere auf die verschiedenen Versagensarten sowie das entwickelte Bemessungskonzept eingegangen.

Stichwörter:
Modellierung konstruktive Detailbildung Praxis Verformungsverhalten Befestigungstechnik Platten nichtlineares Berechnungsverfahren Hochleistungsbeton Bemessung Bauwerksisolierung
Verfügbar bei: Siehe Verlag
Structurae kann Ihnen derzeit diese Veröffentlichung nicht im Volltext zur Verfügung stellen. Der Volltext ist beim Verlag erhältlich über die DOI: 10.1002/best.201200073.
  • Über diese
    Datenseite
  • Reference-ID
    10067296
  • Veröffentlicht am:
    29.03.2013
  • Geändert am:
    13.08.2014