• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Allgemeine Informationen

Name in Landessprache: 上海中心大厦 (Shànghǎi zhōngxīn dàshà)
Baubeginn: 29. November 2008
Fertigstellung: 18. Februar 2015
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Funktion / Nutzung: Bürogebäude
Hotel
Einkaufszentrum
Zertifizierung(en):

Preise und Auszeichnungen

2016 Preisträger  
Preisträger  
Preisträger  

Lage / Ort

Lage: ,
Koordinaten: 31° 14' 7.48" N    121° 30' 4.58" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 632 m
Höhe zur Aussichtsplattform 556 m
Anzahl der Stockwerke (oberirdisch) 128

Chronologie

29. November 2008

Grundsteinlegung.

3. August 2013

Der Shanghai Tower erreicht seine Endhöhe von 632 Metern und wird damit das höchste Gebäude in China und Ostasien, sowie das zweithöchste weltweit nach dem Burj Khalifa in Dubai. Es ist auch das dritthöchste Bauwerk insgesamt nach Tokyo Sky Tree.

Auszug aus der Wikipedia

Der Shanghai Tower (chinesisch: 上海中心大厦, Pinyin: Shànghǎi zhōngxīn dàshà ‚Shanghai-Zentrum-Turm‘) ist ein Wolkenkratzer im Bezirk Pudong in Shanghai, der am 3. August 2013 seine Endhöhe von 632 Meter erreichte. Das Gebäude weist 128 Etagen über und fünf Etagen unter der Erde mit einer Brutto-Grundfläche von insgesamt 420.000 m² auf. Es verfügt über 106 Aufzüge und eine Lobby im 101. Stockwerk. Zusammen mit dem 420 Meter hohen Jin Mao Tower und dem 492 Meter hohen Shanghai World Financial Center bildet es ein Ensemble von drei sehr hohen Wolkenkratzern im Shanghaier Finanzdistrikt Pudong, wobei der Shanghai Tower die beiden anderen Gebäude des Ensembles deutlich überragt.

Er ist seit dem Richtfest im August 2013 das höchste Gebäude Chinas und das dritthöchste Bauwerk der Erde nach dem Burj Khalifa in Dubai (828 m) und dem Sky Tree in Tokio (634 m). Im Sommer 2015 wurde der Wolkenkratzer fertiggestellt.

Die höchste Aussichtsplattform in der 121. Etage ist mit 562,10 m höher als die auf dem Burj Khalifa (555,70 m).

Planungen

Planungen für den Finanzbezirk Lujiazui reichen zurück bis 1993. Sie zeigten drei hohe Wolkenkratzer, die nahe beieinander stehen. Zwei der Gebäude waren bereits fertiggestellt: der Jin Mao Tower wurde 1998 vollendet und das Shanghai World Financial Center im Jahre 2008.

Nachdem Entwürfe mehrerer Architekturbüros eingereicht wurden, hatten zwei Entwurfsvorschläge das Finale im Frühjahr 2008 erreicht. Beide Projekte sahen einen 580 Meter hohen Turm vor. Das Projekt des US-amerikanischen Architekturbüros Gensler gewann im Juni den ersten Platz. Das von einer gläsernen Vorhangfassade umfasste Gebäude sollte als in sich verdrehter Turm entstehen. Zu den Tragwerksplanern gehörten das Ingenieurbüro Thornton Tomasetti und Ding Jiemin.

Architektur

Details

Mit einer Höhe von 632 Metern ist der Shanghai Tower das höchste Gebäude der Stadt und Chinas. Er übertrifft das benachbarte 492 Meter hohe Shanghai World Financial Center deutlich. Lediglich der 828 Meter hohe Burj Khalifa in Dubai ist höher. Seit März 2016 kann man die in 561 Metern Höhe öffentliche und offene Aussichtsplattform besichtigen. Diese ist damit höher gelegen als jene auf dem Shanghai World Financial Center und auch höher als die bisher höchste Aussichtsplattform auf dem Mecca Royal Clock Tower Hotels in Mekka auf 558 Metern. Die Etagen werden für verschiedene Zwecke verwendet: Mehrere Büroräume, ein luxuriöses Hotel und Ausstellungsräume. Im unteren Bereich soll nach den Planungen außerdem ein Einkaufszentrum entstehen.

Der Turm besteht innen aus neun zylindrischen, aufeinandergestapelten Segmenten, die von einer Glasfassade eingefasst werden. Die äußere Fassade verdreht sich nach oben. Dazwischen sollen Hallengärten in verschiedenen Höhen als öffentliche Plätze für die Einwohner Shanghais entstehen. Am Fuß des Turms werden weitere Erholungsmöglichkeiten und Veranstaltungsräume eingerichtet.

Marschall Strabala, Mitarbeiter von Gensler, formulierte in einem Interview, dass der Shanghai Tower „Chinas dynamische Zukunft vertreten wird… Es wird ein eindrückliches Gebäude werden, mit dem China sowohl auf die Zukunft dieser geschäftigen und sich immer verändernden Metropole als auch auf die Zukunft des dynamischen chinesischen Geistes schauen wird. Es wird keinen anderen so einzigartigen und ausgereiften Turm auf der Welt geben.“

Nachhaltigkeit

Gemäß dem Entwurf soll die Fassade so konstruiert sein, dass sie die Windbelastung des inneren Rings um 24 Prozent reduzieren kann, wodurch viel Baumaterial eingespart werden soll. Die Verdrehung soll auch dazu verwendet werden, Regenwasser für die Klimaanlage und die Heizung zu sammeln. Windturbinen sollen zudem Energie für das Gebäude liefern. Es ist das erste Gebäude dieser Größenordnung, das durch ein Doppelwandsystem quasi wie eine Thermoskanne aufgebaut ist und dadurch Energie sparen soll.

Die Eigentümer des zukünftigen Shanghai Turms hoffen, vom „China Green Building Committee“ und vom U.S. Green Building Council für die Nachhaltigkeit ausgezeichnet zu werden.

Bau

Im Jahr 2008 wurde der Bauplatz vorbereitet. Am 29. November 2008 wurde der Grundstein gelegt, nachdem der Turm eine Umweltverträglichkeitsprüfung bestanden hatte. Im April 2010 wurden die ersten beiden festen Baukräne installiert. Nachdem das Bauwerk im Januar 2011 Straßenhöhe erreichte und der Gebäudekern bereits einige Etagen über den Grund hinausgewachsen war, wurden zwei weitere Kräne aufgebaut, sodass nunmehr vier Kräne auf der Baustelle aktiv waren. Im Februar 2012 wurde mit der Errichtung der Stockwerke begonnen, Ende September 2012 waren im Rohbau bereits 80 Etagen errichtet. Im Oktober 2012 wurde mit der Installation der Glasscheiben an der Fassade in den unteren Etagen begonnen. Anfang Juli 2013 hatte das Bauwerk 119 Etagen erreicht und war rund 575 Meter hoch.[15] Anfang August 2013 erreichte der Turm mit dem Gebäudekern seine Endhöhe.

Das Gebäude sollte während der Planungsphase zur Expo 2010 fertig werden. Später wurde das Jahr 2014 als Eröffnungstermin angestrebt. Die endgültige Fertigstellung war im Sommer des Jahres 2015.

Auszeichnungen (Auswahl)

  • 2016: Emporis Skyscraper Award
  • 2016: Outstanding Structure Award – International Association for Bridge and Structural Engineering (IABSE)
  • 2016: Tall Building Award – Best Tall Building Asia & Australasia Winner vom Council on Tall Buildings and Urban Habitat (CTBUH)

Text übernommen vom Wikipedia-Artikel Shanghai Tower" und überarbeitet am 22.4.2020 unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0.

Beteiligte

Architektur
Tragwerksplanung
Bauausführung
Gebäudetechnik (Planung)

Relevante Webseiten

Relevante Literatur

Weitere Veröffentlichungen...
  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20045534
  • Veröffentlicht am:
    21.06.2009
  • Geändert am:
    19.07.2019