• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Schrannenhalle

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1851
Fertigstellung: 1853
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Funktion / Nutzung: ursprüngliche Nutzung:
Markthalle

Lage / Ort

Lage: , ,
Koordinaten: 48° 8' 3.12" N    11° 34' 27.84" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Derzeit sind keine technischen Informationen verfügbar.

Chronologie

1851
- 1853

Bau der ursprünglich 430 Meter langen Schrannenhalle als Markthalle für den Getreidemarkt, der vom Marienplatz (damals Schrannenplatz) dann dorthin verlegt wird.

Ende 19. Jahrhundert

Der Getreidehandel in der Schrannenhalle geht zurück und verliert immer mehr an Bedeutung. Ein Grund dafür, der zumindest von damaligen Kritikern aufgeführt wird, ist die große Entfernung zum Hauptbahnhof, da damals der Getreidetransport größtenteils per Bahn erfolgt.

1912

Der Großhandel wird in die neue Großmarkthalle am Südbahnhof verlegt.

1914
- 1927

Teile der Halle werden demontiert.

1932

Der verbleibende Teil der Halle wird bei einem Brand zerstört. Lediglich der Freibank (der Name stammt von einem dort stattfindenden billigen Fleischverkauf) genannte nördliche Kopfbau bleibt bestehen.

1978

Architekt und Stadthistoriker Volker Hütsch entdeckt durch Zufall, dass ein Teilstück der Schrannenhalle von 110 Metern Länge bei den Stadtwerken München in der Dachauer Straße als Lagerhalle genutzt wird.

1980

Ein Gutachten der Technischen Universität München (TUM) ergibt, dass ein Wiederaufbau möglich ist. Daraufhin beschließt der Münchener Stadtrat noch im selben Jahr, die Halle wieder auf dem Geländer der Schrannenhalle aufzustellen, das bis dahin als Parkplatz genutzt wird.

Juli 2003

Nach langen Diskussionen und Verzögerungen beginnt der Wiederaufbau der Schrannenhalle am ursprünglichen Standort.

5. September 2005

Wiedereröffnung der Schrannenhalle.

Anzeige

Beteiligte

Derzeit sind keine Informationen zu beteiligten Firmen oder Personen verfügbar.

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20022745
  • Erstellt am
    01.09.2006
  • Geändert am
    23.07.2014