0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1925
Fertigstellung: 1926
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Funktion / Nutzung: Rathaus
Wasserturm

Lage / Ort

Lage: , , ,
Koordinaten: 52° 31' 35.45" N    13° 41' 18.47" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 41.75 m
Behälter Durchmesser 13 m
Höhe 8 m
Reservoirvolumen 1 000 m³

Chronologie

23. Oktober 1924

Unterzeichnung des Vertrages zur Errichtung des Gebäudes durch die Allgemeine Bau-Aktiengesellschaft (ABA).

Januar 1925

Beginn der Bauarbeiten.

10. Mai 1925

Grundsteinlegung.

25. September 1926

Fertigstellung.

Bemerkungen

Mit seiner Größe und Bauform ist das Rathaus von Neuenhagen schon von weitem sichtbar und durch seine Kombination als Wasserturm mit einem Verwaltungsgebäude im Land Brandenburg einmalig. Bereits nach dem Ersten Weltkrieg plante die Betriebsverwaltung der Kreiswasserwerke Niederbarnim die Errichtung eines Wasserturmes in der Nähe der Gemeinde Neuenhagen, da der Wasserdruck für die Gemeinde zeitweise nicht ausreichte. Da dieser in einer landschaftlich bevorzugten Gegend stehen würde, sollte der Turm nicht nur ein reines Zweckbauwerk sein sondern er sollte sich auch durch sein Äußeres der vorliegenden Umgebung anpassen. 1922 wurde für diesen Bau durch den Landrat eine Ausschreibung veranlasst, bei der sich auch die Allgemeine Bau-Aktiengesellschaft (ABA) beteiligte, die für das Vorhaben den Berliner Baurat Wilhelm Wagner mit einbezog. Dessen Entwurf eines Wasserturmes wurde dann durch die ABA in die Ausschreibung mit eingereicht und bekam den Zuspruch. Am 23. Oktober 1924 wurde der Vertrag für die Errichtung dieses Gebäudes unterzeichnet.

Als Standort hatte man den nördlich in Neuenhagen liegenden Bullenberg ausgewählt. Nach dem hier bereits das Gelände vorbereitet und die Baugrube ausgehoben worden war, brachte man durch die Gemeindevertretung den Vorschlag ein, den Bau mit einem Rathaus zu kombinieren. Da das alte Baugelände außerhalb von Neuenhagen lag, entschied man sich für ein neues Baugelände unweit des heutigen, musste aber sich doch für den Mühlenberg entscheiden, da der gewählte Baugrund für das Gebäude nicht optimal war. Im Januar 1925 begannen die Bauarbeiten und am 10. Mai 1925 beging man die Grundsteinlegung. Der Bau wurde am 25. September 1926 fertiggestellt.

Beteiligte

Architektur

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20054213
  • Veröffentlicht am:
    28.02.2010
  • Geändert am:
    30.07.2014