• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Teilen

Folgen

Lärmschutzanlage Freimann

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 2004
Fertigstellung: 2005
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Funktion / Nutzung: Lärmschutzwand

Lage / Ort

Lage: , , ,
Entlang:
  • Autobahn A9
Teil von:
Koordinaten: 48° 11' 24.21" N    11° 36' 50.46" E
Koordinaten: 48° 12' 2.18" N    11° 37' 9.50" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Gesamtlänge ca. 3 km

Bemerkungen

Eine schalenmäßig gekrümmte Lärmschutzwand mit bis zu 9,0 m über Gradiente erstellt. Die Gesamtlänge beträgt knapp 3 km. Als Tragkonstruktion der Betonschale dient die ca. 1,10 m dahinter angeordnete, 4,20 m hohe Rückwand, welche beidseitig verkleidet ist und im Inneren die eigentliche Stahltragkonstruktion für die Schalen aufnimmt. Da sich Schale und Rückwand vertikal um ca. 1,75 m über-lappen, ist die Anschlagkonstruktion der Schale von der Fahrbahn aus nicht einsehbar - der Eindruck einer ‚schwebenden’ Schale wird noch unterstrichen. Unter der Rückwand ist der Torsionsbalken angeordnet, welcher anliegerseitig bündig mit der Rückwand abschließt. Gründungsbalken und Rückwand werden dadurch als ein Element wahrgenommen. Auf der Innenseite ist der Gründungsbalken nicht sichtbar, da der zwischen Betonschutzwand und Balken verbleibende Bereich als begrünte Böschung ausgebildet ist.

Anzeige

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20028902
  • Erstellt am
    05.07.2007
  • Geändert am
    30.07.2014