0
  • DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Allgemeine Informationen

Fertigstellung: 1957
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Funktion / Nutzung: Autobahn

Lage / Ort

km Name
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Gesamtlänge 212.91 km

Auszug aus der Wikipedia

Die Interstate 4 (kurz I-4) ist ein Teil des Interstate-Highwaysystems in den Vereinigten Staaten. Sie verläuft ausschließlich im Bundesstaat Florida zwischen den Städten Tampa und Daytona Beach.

Dies ist nach dem I-2 der Interstate-Highway mit der zweitkleinsten Ordnungsnummer, I-1 und I-3 sind nicht vergeben. Die I-4 verläuft, wie alle Interstates mit gerader Nummer, in Ost-West-Richtung. Auf ihrem gesamten Verlauf trägt die Strecke auch die verdeckte Bezeichnung als Florida State Road 400. Nur eine rund 7 km lange Verlängerung im Stadtgebiet von Daytona Beach ist als SR 400 ausgeschildert.

Geschichte

Die Interstate 4 ist eine der ersten Interstates, die in Florida gebaut wurden. Der erste Abschnitt wurde zwischen Plant City und Lakeland 1959 eröffnet. In den Jahren 1960/1961 wurde die Howard Frankland Bridge nach Tampa eröffnet. Der gesamte Abschnitt zwischen Lakeland und Orlando wurde 1962 fertiggestellt.

Text übernommen vom Wikipedia-Artikel "Interstate 4" und überarbeitet am 22. Juli 2019 unter der Lizenz CC-BY-SA 3.0.

Beteiligte

Derzeit sind keine Informationen zu beteiligten Firmen oder Personen verfügbar.

Relevante Webseiten

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    10000711
  • Veröffentlicht am:
    19.08.2005
  • Geändert am:
    28.05.2021