• DE
  • EN
  • FR
  • Internationale Datenbank und Galerie für Ingenieurbauwerke

Anzeige

Berlaymont-Gebäude

Allgemeine Informationen

Baubeginn: 1963
Fertigstellung: 1969
Status: in Nutzung

Bauweise / Bautyp

Lage / Ort

Lage: , ,
Adresse: Rue de la Loi 200
Koordinaten: 50° 50' 37.32" N    4° 22' 57.58" E
Koordinaten auf einer Karte anzeigen

Technische Daten

Abmessungen

Höhe 55 m
Anzahl der Stockwerke (oberirdisch) 14
Fläche des Areals 26 200 m²
Bruttogeschossfläche (BGF) 241 515 m²
Anzahl der Stellplätze 1 156
BGF oberirdisch 130 309 m²
BGF unterirdisch 111 206 m²

Ursprung

Der Name „Berlaymont“ stammt von einem Frauenkloster des Augustinerordens, dem des 1625 von Marguerite de Lalaing gegründeten Couvent des Dames de Berlaymont, das ab 1864 auf dem Gelände des heutigen Bürogebäudes untergebracht war. An der Stelle des heutigen Gebäudes befand sich der zwei Hektar große Park des Klosters der "Berlaymont-Damen".

Das Gebäude

Der Entwurf stammt von dem Architekten Lucien De Vestel. Erbaut wurde das kreuzförmige Gebäude von 1963 bis 1967 unter der Leitung der Architekten Jean Gilson, André Polak and Jean Polak.

1992 musste das Berlaymont aufgrund der Asbestbelastung geschlossen werden und wurde aufwändig renoviert. Am 21. Oktober 2004 wurde das modernisierte Gebäude in Anwesenheit des damaligen Kommissionspräsidenten Romano Prodi und des damaligen belgischen Premierministers Guy Verhofstadt wiedereröffnet. Im selben Jahr erwarb die Europäische Kommission das Gebäude, das sich bis dahin im Eigentum des belgischen Staates befand.

Das Berlaymont-Gebäude beherbergt die Büros des Präsidenten der EU-Kommission und der übrigen 27 Kommissare, sowie ihrer persönlichen Mitarbeiter. Weiterhin befinden sich dort die Büros des Generalsekretariats, des juristischen Dienstes und der Pressesprecher der Europäischen Kommission.

Text bearbeitet und entnommen von: Wikipedia "Berlaymont-Gebäude", Version vom 17.05.2019 (CC BY-SA 3.0).

Anzeige

Beteiligte

Architektur

Relevante Webseiten

Es sind derzeit keine relevanten Webseiten eingetragen.

Relevante Literatur

  • Über diese
    Datenseite
  • Structure-ID
    20014469
  • Erstellt am
    18.11.2004
  • Geändert am
    20.05.2019