Advertisement

Share

Follow

Quertragfähigkeit randnaher Befestigungsmittel mit Belastung senkrecht zum Bauteilrand

Author(s):


Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 10, v. 99
Page(s): 806-812
DOI: 10.1002/best.200490218
Abstract:

Befestigungen mit Einlegeteilen sowie chemischen und mechanischen Metalldübeln werden in allen Bereichen des Bauwesens häufig eingesetzt. Bei Produkten mit Europäisch Technischen Zulassungen (ETAs) oder neueren Zulassungen des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) wird der Nachweis der Versagensart Betonbruch in der Bemessung nach der sog. CC-Methode, die in ETAG 001, Annex C und die DIBt-Richtlinie (1993) Eingang gefunden hat, durchgeführt. In diesem Beitrag wird erläutert, wie die sog. CC-Methode für den Fall von randnahen querbelasteten Befestigungen mit der Versagensart Betonkantenbruch verbessert werden kann. Dieser verbesserte Ansatz wird in der künftigen europäischen Norm zur Bemessung von Befestigungsmitteln enthalten sein.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10021402
  • Date created
    02/10/2005
  • Last Update
    14/08/2014