Advertisement

Share

Follow

Externe Vorspannung für das Taktschiebeverfahren

Author(s):
Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 4, v. 96
Page(s): 181-187
DOI: 10.1002/best.200100290
Abstract:

Große Spannbetonbrücken werden häufig im Taktschiebeverfahren gebaut. Seit Einführung der Richtlinie für Betonbrücken mit externen Spanngliedern werden sie i. d. R. in der sogenannten Mischbauweise errichtet. Aus Bauherrensicht ist ein möglichst großer Anteil externer Spannglieder an der Gesamtvorspannung aufgrund der Dauerhaftigkeitsvorteile für die Brücke erwünscht. Im Beitrag wird an einem Pilotprojekt gezeigt, wie eine Spannbetonbrücke mit dem Taktschiebeverfahren unter ausschließlicher Verwendung von externen Spanngliedern gebaut werden kann. Es werden der statisch-konstruktive Aufbau, die Einflüsse auf die Baukosten und den Arbeitsablauf in der Baustellenpraxis dargestellt.

Available from: Refer to publisher

Structure Types

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10011916
  • Date created
    08/12/2003
  • Last Update
    14/08/2014