Advertisement

Share

Follow

Die Donaubrücke Tulln

Author(s):

Medium: journal article
Language(s): de 
Published in: Beton- und Stahlbetonbau, , n. 9, v. 91
Page(s): 201-207
DOI: 10.1002/best.199600360
Abstract:

Der Entwurf für eine einhüftige, fächerförmige Schrägkabelbrücke, die mit einer Hauptstützweite von 177 m die Donau bei Tulln in Österreich überbrückt, wurde aus fünf Wettbewerbsbeiträgen ausgewählt. Beschrieben werden Besonderheiten des Entwurfs wie z. B. der stetige Übergang einer Schrägkabelbrücke zu einer Deckbrücke im Freivorbau, die Verankerung des Streckträgers in einer Widerlagerklaue als Reaktion auf einen dauernd wirkenden negativen Auflagerdruck und weitere, nicht alltägliche Problemlösungen in Planung und Ausführung.

Available from: Refer to publisher

Advertisement

  • About this
    data sheet
  • Reference-ID
    10038722
  • Date created
    23/01/2009
  • Last Update
    15/08/2014